Ihre Suche

 Stichworte rund um Pyrolyse, Biomasse, dem Werk- und Rohstoff Kohlenstoff und der gewünschten CO2-Reduktion. Sie können den Stichwortkatalog wie folgt durchsuchen: "Beginnt mit: Silben oder Zahlen am Anfang",  "Enthält: Silben/Worte/Zahlen" sowie "Exakt". Wählen Sie dazu in der Suchzeile rechts das orange Feld.

Sie finden 11 Beiträge
Suche nach Stichworten
Stichwort Definition
PAK

Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe bilden eine Stoffgruppe von organischen Verbindungen, die aus mindestens zwei verbundenen aromatischen Ringsystemen bestehen. 

(Wikipedia)

PAK hat langfristig eine giftige Wirkung auf Mensch, Tier und Pflanzen*).


PAK besitzen für den Menschen zwar nur eine geringe akute Toxizität, die Langzeitwirkungen einiger Vertreter dieser Stoffgruppe sind allerdings umso dramatischer.
(Quelle: https://www.bfga.de/)

Bei der Herstellung von Pflanzenkohle nach EBC werden die Grenzwerte der PAK-Anteile regelmässig kontrolliert und liegen weit unter einem problematischen Prozenzanteil.
Zugriffe - 289
Pflanzenkohle

Möglichst unbehandelte Biomasse wird bei hohen Temperaturen und Druck verkohlt (pyrolysiert). Übrig bleibt ein Gerüst aus Kohlenstoff und geringen Restmengen anderer Elemente.

Zugriffe - 549
Pflanzenkohlearten
Techniken wie Röntgentomografie, stabile Isotopenprüftechniken und DNA-Analyse in der Form von DNA-Mikroarrays wurden verwendet, um zu zeigen, dass Pflanzenkohle nicht gleich Pflanzenkohle ist. Die physikalischen und chemischen Eigenschaften können stark variieren und beeinflussen, wie Pflanzenkohle sich z. B. nach Einbringung in den Boden verhält.
(Quelle: https://cordis.europa.eu/article/id/180910-effect-of-biochar-on-natural-ecosystems/de)
Zugriffe - 287
pH-Wert

Skala von sauer bis seifig.

Der pH-Wert gibt an, wie sauer oder basisch eine Lösung ist. Werte zwischen etwa 0 und 14 sind üblich. Je kleiner der pH-Wert, desto saurer ist die Lösung. Je größer der pH-Wert, desto basischer ist die Lösung. Lösungen mit einem pH-Wert von 7 werden „neutrale Lösungen“ genannt.

Zugriffe - 315
Polymere
Ein Polymer ist ein chemischer Stoff, der aus Makromolekülen (grosse, zusammengesetzte Molekülketten und -Aufbauen) besteht. Die Makromoleküle dieser Stoffe sind aus einer oder mehreren Teilen, als  Wiederholeinheiten, aufgebaut. Das Adjektiv "polymer" bedeutet entsprechend „aus vielen Teilen aufgebaut“.

Beispiel:
Die z. B. aus Zucker-Bausteinen aufgebauten Polymere übernehmen dabei die unterschiedlichsten Aufgaben. Als Zellulose bilden sie das Gerüst von Pflanzen, während Insekten wie der Maikäfer ihre stabilen braunen Deckflügel dem Polysaccharid Chitin verdanken.

(Quelle: Teilweise aus Wikipedia)
Zugriffe - 281